Home > Produkte > Messerschärfer > Wetzstäbe > Wetzstab aus Stahl Vanadin

Windmühlenmesser - Wetzstahl /-stab

Windmühlenmesser Wetzstab aus Stahl Vanadin Robert Herder Solingen
Wetzstab aus Stahl Vanadin Stahl

Windmühlenmesser-Wetzstab "Vanadin",
aus hochgehärtetem Stahl (HRC 65), rund, Griff aus Kirschbaumholz mit Griffschutzplatte aus rostfreiem Stahl und Lederband,
Wetzlänge: 245 mm


Lieferzeit: sofort lieferbar (Lagerware)
Ausführung
Stahl79.00
alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Windmühlenmesser Wetzstab aus Stahl Vanadin

Der Windmühlenmesser-Wetzstahl Vanadin schärft mit einer Härte von 65 HRC auch sehr hoch gehärtete Klingen. Er ist mit einer hochwertigen Mittelfeinzugoberfläche ausgestattet. Er schärft sehr gleichmäßig, liegt gut in der Hand und ist eine Freude für jeden, der gerne einen klassischen Stahl zum Schärfen benutzen möchte. Die Oberfläche ist mit 6-7 Schärfzähnen pro Millimeter ausgestattet, wodurch sich eine sehr gute Materialabtrags- und Schärfwirkung ergibt. Beim Windmühlenmesser Wetzstahl "Vanadin" reichen 2-3 Züge auf jeder Seite der Klinge aus, um speziell den Windmühlenmessern mit dem "Solinger Dünnschliff" ihre Schärfe zurückzugeben.
Ziehen Sie die Schneide des Messers vom Ansatz bis zur Spitze über den Wetzstahl. Versuchen Sie dabei, die gesamte Länge des Stahles auszunutzen. Die Klinge sollte in einem spitzen Winkel aufliegen. Ob Sie die Schneide "treffen" hören Sie an einem sanften, sandigen Geräusch und fühlen es, wenn die Klinge gut "anpackt". Das Geräusch darf sich weder kratzend, noch glatt wischend anhören. Arbeiten Sie nicht mit zuviel Kraft, besser den Schärfvorgang wiederholen, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen.